Hintergrund
Social Network I Social Network VI Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Aktuelle Meldungen
WIR IN BAIERTAL
25.05.2020
Unter den Corona-Beschränkungen erfolgte der erste Spatenstich in kleinem Rahmen.
Am 25.05.2020 um 10.45 war es soweit, der erste Spatenstich für das neue Feuerwehrhaus in Baiertal erfolgte.
 
WIR IN WIESLOCH
09.02.2018
CDU Baiertal unterstützt die Messaktionen des Stadtteilvereins Altwiesloch
Baiertal ist wie Altwiesloch mit einem immer erhöhteren Verkehrsaufkommen belastet. Vieles davon ist Durchgangsverkehr. Die Sperrung der Durchfahrt Dielheim/Rauenberg hat ihr Übriges getan. Jeder Baiertaler kennt den allmorgendlichen und vor allem auch Abends den Stau auf dem Weg zur Arbeit oder Heim. Gegen Mitte diesen Jahres wird auch noch die Durchfahrt der Landestraße in Lingental gesperrt, sodass auch dieser Verkehr durch Baiertal rollen wird. 
 
ALLGEMEIN
24.05.2017 | MGla
Fahrplanwechsel birgt Gefahren für die Schulwegsicherheit
Circa 40 Schüler pendeln aktuell in die Leimbachtalschule nach Dielheim. Ab September geht man von 60 und in den Folgejahren von bis zu 100 aus, die auf die Buslinie 702 angewiesen sind, ein Großteil davon aus Baiertal. Durch die Fahrplanumstellung Mitte Dezember 2016 haben sich hierfür die Bedingungen drastisch verschlechtert. 

 

 
DAUERBRENNER/ DAUERAUFREGER
20.04.2017
Ergebnis der Bürgerbefragung und weiteres Vorgehen
Herzliche Einladung zur nächsten außerordentlichen Ortschaftsratsitzung am Dienstag, dem 25. April 2017, um 19:30 Uhr im Bürgerhaus Baiertal.

Vor der öffentlichen Sitzung steht ab 18.30 Uhr der Ortschaftsrat Baiertal den Bürgerinnen und Bürgern nochmals zu Fragen rund um das Thema „Ökumene“ zur Verfügung.

Tagesordnungspunkt:

Ökumenisches Gemeindehaus Baiertal; Ergebnis der Bürgerbefragung und weiteres Vorgehen

http://www.wiesloch.de/…/params_E18108…/1974205/V2017-69.pdf

Weitere Meldungen
Wir achten auf "KEINE WERBUNG"
Am Montag begannen unsere fleißigen Helfer, als auch die Kandidatinnen und Kandidaten selbst, die Wahlprospekte der CDU in Baiertal zu verteilen. Wenn Sie Fragen haben, sprechen sie sie gerne an!

Wir schätzen ihr Recht auf „negative Informationsfreiheit“, also das Recht Informationen zu verweigern. Darum werden von uns KEINE Prospekte in Briefkästen mit der Aufschrift "KEINE WERBUNG" verteilt.

Sollten Sie dennoch ein Prospekt von uns wünschen, melden sie sich bitte einfach bei uns und wir werden es die Tage bei ihnen einwerfen. Die Informationen finden Sie natürlich auch hier auf unserer Homepage unter:

www.cdu-baiertal.de -> Wahlen

weiter

Breites Feld an Anregungen im Gespräch erhalten
Schnell kam man in lockerer Atmosphäre an Stehtischen im Herzen Baiertals ins Gespräch. Und dort wurde auch nicht lang um den "heißen Brei" geredet, sondern seine Wünsche, Anregungen aber auch Kritik übermittelt. 
Die Nähe zu den Durchgangsstraßen lenkte schnell das Thema auf die hohe Verkehrsbelastung in Baiertal und brachten die Forderung der Bürgerschaft nach einer Umgehungsstraße auf. Gleichzeitig diskutierte man ob man nicht nächtliche Entschleunigungsmaßnahmen und Lärmschutz wie "Tempo 30" von 20:00 Uhr bis 6:00 Uhr einführen könne. 
Ein Blick auf den Gauangelbach gerichtet kamen...
weiter

Sanierung des Belags
Während das Jahr 2018 noch ganz im Zeichen des LED-Ausbaus unserer Baiertaler Fahrradwege stand, konzentiert man sich nun 2019 auf die Oberflächensanierung des teils schon arg mitgenommen Belags. So konnten wir in der März-Sitzung des Ortschaftsrates Baiertal in Erfahrung bringen, dass mit Teilen des Gesamtbudgets von 100.000€ dabei unter anderem der Radweg "Baiertal-Schatthausen" als auch der Radweg "Baiertal-Dielheim" erneuert werden soll.
weiter

Gemeinsame Initiative des Ortschaftsrates Baiertal zusammen mit dem Elternbeirat der Pestalozzi-Grunschule Baiertal
Im Januar 2019 beschloss der Ortschaftsrat Baiertal einstimmig die Kinder- und Jugendbadezeiten an unserem Baiertaler Lehrschwimmbecken verstärkt zu bewerben und die Besucherzahlen für ein Jahr zu verfolgen. Was war zuvor geschehen?
weiter

Kandidaten zur Ortschaftsratswahl 2019 nominiert
Am Freitag den 1. Februar fand die Nominierung der Kandidaten für die Ortschaftsratswahl 2019 statt. 

In einer gut besuchten Veranstaltung stellten sich die potentiellen Kandidaten den Mitgliedern vor und skizzierten ihre Vorstellungen für eine erfolgreiche politische Arbeit in der kommenden Wahlperiode. Baiertals Christdemokraten zeigten sich von den Bewerbern begeistert - bilden sie doch ein breites Spektrum in der Gemeinde engagierter Persönlichkeiten von Jung bis "Älter" ab. 

Auf Listenplatz 1 wurde Nicole Ritzhaupt (47 Jahre, Apothekerin) gewählt. Mit einer Frau als Spitzenkandidatin setze die Versammlung das eindeutige Zeichen, dass die Belange der Frauen – wenn rein zahlenmäßig auch unterrepräsentiert – eine ganz zentrale Bedeutung für die Partei haben. Auf Platz 2 wurde Markus Grimm (36 Jahre, Software-Architekt), der schon im bisherigen Ortschaftsrat vertreten ist, gewählt. Mit Michael Glaser (46 Jahre, Medientechnologe), Jörg Deckarm (47 Jahre Geschäftsstellenleiter), Christian Filsinger (42 Jahre, Industriemeister) und Dr. Frank Blaser (44 Jahre, Jurist) folgen vier weitere Bewerber, die für den Generationswechsel in der Kommunalpolitik stehen. Auf Platz 7 und 8 stehen mit Jürgen Blaser (68 Jahre, Bankfachwirt i.R.) und Bertram Schäfer (56 Jahre, Stationsleiter Krankenpflege) zwei sehr erfahrene Mitglieder des Ortschaftsrates zur Wahl. Abgerundet wird die Liste auf Platz 9 mit Sebastian Kühn (29 Jahre, Chemikant) und Platz 10 Werner Schubert (57 Jahre, Maschinebauingenieur).

Mit diesen Persönlichkeiten ist es dem Ortverband einmal wieder gelungen, ein qualifiziertes und schlagkräftiges Team für die kommenden Aufgaben zusammenzustellen, damit Baiertal auch in Zukunft bestmöglich vertreten wird!

Unterstützen Sie unsere Kandidaten mit Ihrer Stimme, damit Baiertal auch in Zukunft bestmöglichst vertreten wird!

weiter

Im Gegensatz zu Grün-Rot keine Abweichung von dieser Regelung
Ein lesenswerter Artikel unseres Landtagsfreundes Albrecht Schütte aus Bammental bzgl der Finanzierung unserer Feuerwehren im Land. 
Wir sehen dies als CDU Baiertal genauso. Und um das Bild abzurunden: Womöglich aus Unkenntnis der generellen Lage getroffenen SPD-Forderungen Überschüsse umzuleiten um vermeintlich "mehr" Mittel zweckgebunden zu allokieren sagen wir: Das Land Baden-Württemberg hat 2018 seine Schulden um 12,5% (1) abgebaut! DIES lässt Spielraum für Investitionen (in die nächsten Generationen) und nicht das "zusätzliche" Geld vorab schon mit der Gießkanne zu verteilen um den Status Quo zu erhalten.
weiter

Wolfang Blaser für 65-jährige Treue geehrt
Welch ein großartiges und seltenes Jubiläum das hier unser Ortsverband mitfeiern darf! Diese besondere Ehrung konnte Dr. Stephan Harbarth​, MdB zusammen mit dem Ortsverbandsvorsitzenden Günter Laier am 26. Oktober 2018 vornehmen. Wolfgang Blaser wurde für 65-jährige Mitgliedschaft, in der CDU​ ausgezeichnet, eine Zeitspanne die in unserer schnelllebigen Zeit fast schon biblische Ausmaße erreicht. Man könnte auch sagen, der Geehrte feiert Eiserne Hochzeit mit der CDU und mit der CDU Baiertal​.
weiter

Artikelbild
Urnenstelenanlage erweitert und Eingang rollstuhlfahrergerechter Ausbau
Manch einer mag sich diese Tage fragen, was für Bauarbeiten am Eingang des Bergfriedhofes als auch Nahe der Einsegnungshalle im Gange sind.
weiter

Thema: Ende 2020 - eine neues Heim für die Feuerwehr?
Zur Zeit sind auf der Homepage der Stadt Wiesloch die Ausschreibungen für die Planungsleistungen "Neubau Feuerwehrhaus Wiesloch-Baiertal" öffentlich zugänglich. Im September haben wir noch darüber berichtet (URL), daß diese nun vorbereitet werden und voraussichtlich November/Dezember durch den T&U vergeben werden können. 

weiter

Planungsprozess für das Feuerwehrhaus schreitet voran
"Bauplanung mit Bauantrag für die Feuerwehr ist nun endlich in Bearbeitung"- so noch im Juli von uns nach der letzen Ortschaftsratssitzung berichtet, woraufhin der Gemeinderat im Juli der Empfehlung des OR folgte und einen Baubeschluss einstimmig fasste. Aber was ist in dieser Zeit nun passiert? 
Der neuste Stand in dieser Sache konnten wir nun nach der sommerliche Pause im Sitzungsprotokoll des T&U-Ausschusses lesen. Darin wird geschrieben dass "man die Planungsleistungen EU-weit ausschreibe [...] diese "können dann im November/Dezember im Ausschuss vergeben werden."

 

Ohne Planung kein Antrag - somit ist ein weiterer wichtiger Schritt für das neue Heim für unsere Feuerwehr in Bearbeitung.

 

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon